Referenzen

Santanyi

Santanyi

Februar 2019

Ausgangssituation

Wir betreten ein beeindruckendes, 100erte Jahre altes Anwesen außerhalb von Santanyi, wo das Haupthaus durch unseren Partner, die Firma Vectoras S.L in Palma, kernsaniert und restauriert werden soll.

Herausforderung

Unsere Aufgabe: Einbau von Horizontalsperren in alle relevanten Mauerteile des Hauses aufgrund extremer Feuchtigkeit des Mauerwerks durch aufsteigende Feuchte. Projektierung, Messungen der Feuchtigkeit mittels Mikrowellenmessgerät (Bestimmung der Feuchte in der Wandtiefe), Aufmaß, Ausarbeitung und Abgabe Angebot. Mauerwerk großfugiger Bruchstein und Marès, Wandstärken 60cm, 80cm, 110cm April 2019: Nach Vergleich mit anderen Anbietern erhalten wir den Auftrag zum Einbau einer nachträglichen Horizontalsperre. Zur Koordinierung und Optimierung der gesamten Arbeitsabläufe werden wir in die Planung einbezogen. August 2019: Ausführung unserer Arbeiten: Als Vorarbeit zur Stabilisierung des Mauerwerks und als Basis zum Einbringen unserer hydrophobierenden Horizontalsperren ist teilweise die Verfüllung verschiedener Hohlräume notwendig. Bohrungen des Mauerwerks aufgrund der vorliegenden Situation alle 12,5 cm. Die Bohrungen erfolgen knapp unterhalb der Anrisse. Die Wände werden anschließend über eingebrachte Lanzen mit unserem hydrophobierenden Material BKM HZ 250 Pro der BKM Mannesmann AG injiziert. Dies geschieht mit einer Spezialpumpe bei 4-6 bar Druck. Abschließend werden die Löcher mit einem gipsfreien Mörtel verschlossen. Eine für uns selbstverständliche Erfolgskontrolle unserer Arbeiten erfolgt im März 2020.